MS MR

Datum:
10.11.13
Ort:
Köln
Location:
Live Music Hall
Veranstaltung:
MS MR
Location:
Live Music Hall
Lichtstr. 30
50825 Köln
Termin:
10.11.13
Einlass:
19:00
Beginn:
20:00
Preis:
22,00 EUR zzgl. VVK-Gebühr

Seit seinen Festivalauftritten im vergangenen Sommer ist das New Yorker Duo MS MR (gesprochen: „Miss Mister“) eines der meistdiskutierten Musikthemen im Internet. Gerade weil MS MR es verstehen, eine mysteriöse Aura zu kreieren, indem sie kaum private Informationen preisgeben und ihre Musik für sich wirken lassen. Dies ist große Kunst in einer Zeit, in der Informationen auf Knopfdruck sofort verfügbar sind. Rund um die Veröffentlichung ihrer ersten offiziellen EP „Candy Bar Creep Show“ sowie der via Internet verbreiteten Single „Hurricane“ prognostizierte der britische ‚Guardian’ „prepare to be blown away“. Dies bestätigte sich als ihr Debütalbum „Second Hand Rapture“ erschien und in England, Deutschland, Australien und vielen weiteren Ländern in die Charts einstieg. Nach ihren mitreißenden und komplett ausverkauften Konzerten im Juli kehrt das Duo im November noch einmal für fünf Konzerte in Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin und München nach Deutschland zurück. 

Über mehr als ein Jahr hinweg gelang es den beiden Wahl-New Yorkern, die Gerüchten zufolge ursprünglich aus Europa stammen, jegliche persönliche Angaben unter Verschluss zu halten. Stattdessen verbreiteten sie über die sozialen Netzwerke und ihre Bandcamp-Seite aufregende Musik des Zeitgeists und Videoclips, die aus zusammengeschnittenen Bildern und Schnappschüssen bestehen. Niemand kannte einen Namen, auf Fotos waren lediglich Körperteile zu sehen, aber niemals Gesichter. Im März 2012 erschienen dann erste Aufnahmen der beiden, nachdem sie ihr Live-Debüt in New York gegeben hatten.

Mittlerweile sind ihre Namen und biografische Eckpunkte bekannt. Sängerin und Keyboarderin Lizzy Plapinger und Multi-Instrumentalist Max Hershenow lernten sich flüchtig auf der Universität kennen, fanden aber erst nach Abschluss des Studiums zusammen. Der Name  Lizzy Plapinger ist in Pop-Connaisseur-Kreisen nicht ganz unbekannt. Seit Jahren betreibt sie ihr eigenes Musikblog-Label Neon Gold, wo u.a. Tonträger von Passion Pit, Ellie Goulding, Gotye und Marina and the Diamonds erschienen.

Mitte 2011 veröffentlichten sie eine EP mit vier Demosongs. Seither spricht die Musikwelt von einer mysteriösen Sensation: Je weniger über die beiden in Erfahrung zu bringen war, umso größer war das Interesse an den Musikern hinter diesem frischen, einzigartigen Sound, der ebenso aus der Pop-Historie zitiert, wie er moderne Ästhetik aufgreift und zu etwas gänzlich Neuem formt. Mit Veröffentlichung ihrer ersten Single „Hurricane“, begleitet von einem extrem schnell geschnittenen Video aus Fundstücken der Fotoseite Tumblr, war die Begeisterung nicht mehr aufzuhalten. Es bescherte ihnen sogar den Entry in die Top 40 der deutschen Single-Charts (und den Top Ten der iTunes Charts). Große Magazine und Tageszeitungen berichteten fortan über diese beiden Phantome und ihre bahnbrechend neue Musik.

Über ihre Lust an der Anonymität sagte Hershenow: „Wir wollten zunächst unsere Musik für sich sprechen lassen, jeder Personenkult ist uns fremd. Überdies bedeutet Musikmachen für uns, sich auf neue Territorien zu begeben, das Unbekannte zu erforschen. Die gleiche Möglichkeit wollten wir unseren Hörern gewähren.“ Ein neuer Stil entstand, den das Duo selbst mit dem postmodernen Begriff ‚Tumblr-Glitch-Pop’ umschreibt. In den einschlägigen Foren wurden MS MR als kommende Stars gefeiert, die dem Chillwave – einer Mischung aus Pop, Wave und Chillout-Musik – ein kraftvolles, in Momenten durchaus rockiges Feeling verleihen. Entsprechend fand ihr Debütalbum „Second Hand Rapture“, das die Band mit Produzent Tom Elmhirst (Amy Winehouse, Adele) einspielte, international Eintritt in die Charts. Kein Zweifel - MS MR steht eine große Zukunft bevor.

Zurück zur Übersicht